1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Urheberrechtsreform

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Joachim Stiller, 15. März 2019.

  1. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.325
    Werbung:


    Das ist jetzt aber eine Unterstellung, die ich so nicht gelten lassen will. Ich habe mit keinem Wort für Verbote plädiert. Ich habe nur den Missbrauch der Meinungsfreiheit im Internet beklagt. Schließlich gilt Hetze im Internet auch als Meinungsfreiheit und das entspricht nicht meinem Verständnis von freier Meinungsäußerung. Das hat alles allerdings nicht mit dem Urheberrecht zu tun, über das wir hier diskutieren.
    Jetzt vermischst du wieder Meinungsfreiheit mit Urheberrecht. Die Uploadfilter sollen nicht Meinungsäußerungen unterdrücken, sondern Eigentum schützen, denn die Urheber sind die Besitzer dieser Inhalte, die unterdrückt werden, wenn jemand für das Nutzungsrecht nichts zahlen will.
    Es geht hier nicht um Gesetze, die übertreten werden, sondern nur um ein Gesetz und das ist das Urheberrecht. Es geht auch nicht um Zensur, sondern um Regelungen bei der Nutzung fremden Eigentums. Das mit den "gefakten News", was du hier erwähnst, hat doch nichts mit der Gesetzesänderung zu tun. TV-Nachrichten werden weiterhin frei nutzbar bleiben und man wird sie weiterhin kritisieren können und dürfen.
    Nochmal: Trailer sind Werbebotschaften der Filmindustrie zugunsten ihrer Filme. Sie sind froh, wenn ihre Werbung verbreitet wird. Sie würden den Teufel tun, diese Trailer urheberrechtlich zu schützen.
    Du hast recht, wir reden aneinander vorbei. Du hast eine Vorstellung von der Urheberrechtsreform, in der vieles vermischt wird, was nichts damit zu tun hat.
     
  2. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.157
    Zum Abschluss in aller Kürze: Nein. Du hast nur eine grobe Vorstellung davon, was ein Uploadfilter für Folgen hat/ haben kann.
    Und nochmal: Meinungsfreiheit gilt für alle.
     
  3. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.325
    Du hast keine Ahnung, wovon ich eine Ahnung habe...
    Dem habe ich nie widersprochen.

    Hier, frisch aus dem Ofen. Nichts anderes habe ich bei unserer Diskussion behauptet:
    https://www.tagesschau.de/ausland/urheberrecht-eu-101.html
     
  4. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.325
    Nur noch kurz zum Thema Missbrauch der Meinungsfreiheit:
    Es geht mir nicht nur um Meinungsäußerungen in deutscher oder englischerer Sprache und es geht nicht um die Meinungsfreiheit, wie sie in Deutschland gilt. Es gibt Hetze in vielen Sprachen, die du und ich nicht beherrschen, aber viele in Deutschland lebende Migranten und darin wird u.a. zum Tod der Ungläubigen aufgerufen, zu Terror, dort werden frauenverachtende Äußerungen verbreitet und ähnliches mehr. Das ist, was ich auch beklage, weil das Internet die Verbreitung solcher Äußerungen weltweit möglich macht.

    Meinungsäußerungen hier im Forum, die meiner Meinung widersprechen, kommentiere ich entsprechend meiner Art und diese meine Art will ich weder dir, noch sonst jemandem anders aufzwingen; ich dulde allerdings auch nicht den Versuch, mir eine fremde Art aufzuzwingen.
     
  5. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.261
    Das Sieb soll die guten von den schlechten Körnern trennen, kann es aber nicht, denn sie sind gleich groß.
     
    ^gaia^ gefällt das.
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.157
    Werbung:


    Da ändert nichts an dem, was ich geschrieben habe.
    Ich weiß was in deen News steht.
    Es war klar dass das durchgehen wird.
    "Prima" nun haben wir sowas wie Sicherheitszensur, man kann per Upodfilter alles vermeiden was man nicht im Internet sehen oder lesen möchte. Ist doch klar, dass das möglichst positiv hingestellt wird.
    Genau wie, solange wie es möglich war, vemieden wurde über Protest -Demos zu berichten. Um dann die Demos so negativ wie möglich darzustellen.
    Die eigentlichen Künstler haben kaum etwas davon. Ihre Inhalte werden ja nicht mehr hochgeladen- also sieht sie keiner, also bekommen sie auch keinen Anteil dafür, dass ihr Inhalt irgendwo gezeigt wird.
    Und Uploadfilter werden sich nicht mehr vermeiden lassen können.
    Bisher gabs eine funktionable Möglichkeit Inhalte zu melden.
    Ich habe vor Jahren mal Bilder meines Ex'( der ist Fotograph und war dabei eine Austellung zu planen) auf einer Seite bei MySpace hochgeladen. Unter anderem Bilder von Graffiti. Ruck- zuck wurden die gelöscht. Urheberrecht, und das war völlig ausreichend.
    Man kann eigene Werk im Interneet auch kann ohne Gesetz schützen.
    Der Verbot das öffentlich zu machen schützt nicht vor den Taten. Auch wenn man etwas nicht mehr lesen kann. findet es statt. Nur Heimlicher.
    Wesentlich sinnvoller ist es, sich den Verfassern gefährlicher Inhalte zuzuwenden, anstelle der Ausdrucksform.
    Dazu kommt:
    Wie möchte man denn vermeiden, dass ein Text wie "Tötet die Ungläubigen" ( in welcher Sprache auch immer), im Zusammenhang erfasst wird und man das im Internet nicht mehr schreiben kann?
    Und wie will man dabei auch vermeiden, dass jetzt mein Text nicht blockiert wird, obwohl ich nur die Worte gebrauche?
    Das geht nur über sehr persönliche Moderation.
    Man zwingt jetzt aber die Plattformen in Zukunft darauf zu achten, dass niemand diese Worte im entsprechenden Zusammenhang schreibt.
    Das ist großen Plattformen aber nicht möglich- also nutzen die einen Uploadfitter der in Zukunft die Wortwahl " Tötet alle Ungläubigen" nicht mehr zulässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  7. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    10.325
    Prima, das könnte von Bernd stammen. Wir sind EU und nicht Russland oder China.
     
    Eule58 gefällt das.
  8. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    23.743
    Wer verarbeitet denn die Daten,was wird damit gemacht,und was/wem sollen sie ,...ent..sp...rechen
    Wen schon viel Müll da ist,.......
     
  9. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.157
    Du schreibst ja immer, Du würdest wissen das Bernd in eine bestimmte Ecke gehört- und nun versuchst Du das wohl mit mir, nur weil ich eine Entscheidung nicht gut finde, die Du für berechtigt hälst?
    Was soll ich von dieser Andeutung halten?
    Ist man rechts, wenn man nicht mit Artikel 13 und dem was er beinhaltet einverstanden ist?
     
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    13.516
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Hallo Anideos, spielst Du auf die "satirische Verfremdung" an, die in der EU künftig urheberrechtlich kreativ erlaubt sein soll?
    In der EU scheint die Satire-Partei - DIE PARTEI - dank " Martin's Sonneborniertheit über alle Schattenmenschenbrüder " schon bestens aufgestellt:

    https://www.tagesspiegel.de/politik...nneborn-mit-neuen-provokationen/22941412.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden