1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Katholiken fordern Neuanfang von der Kirche

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 3. Februar 2019.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    23.297
    Werbung:


    Tun Hühner Geräusche wenn sie ein Ei legen,...:blume2:
     
    FreniIshtar gefällt das.
  2. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    4.373
    Einen kausalen Zusammenhang zwischen Zölibat und Kindesmissbrauch gibt es nicht.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  3. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.837
    Und warum nicht?
     
    Ellemaus gefällt das.
  4. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    1.348
    Wahrscheinlich besteht der Zusammenhang darin, dass die Priester der rkK prinzipiell verhöhnen, was der wichtigste christliche Religionsmacher Paulus von denen gefordert hat, die einer religiösen Gemeinde vorstehen wollen: verheiratet zu sein, wie das so geschrieben steht:

    „Das Wort ist gewiss: Wenn jemand nach einem Aufseherdienst trachtet, so begehrt er ein schönes Werk. Der Aufseher nun muss untadelig sein, Mann einer Frau, nüchtern, besonnen, anständig, gastfrei, lehrfähig, kein Trinker, kein Schläger, sondern milde, nicht streitsüchtig, nicht geldliebend, der dem eigenen Haus gut vorsteht und die Kinder mit aller Ehrbarkeit in Unterordnung hält - wenn aber jemand dem eigenen Haus nicht vorzustehen weiß, wie wird er für die Gemeinde Gottes sorgen? (1. Tim. 3, 1-5)

    Aber die Bosse der rkK verhöhnen in aller Öffentlichkeit sogar die am leichtesten einzuhaltenden Forderung des Namensgebers des Christentums, niemand im religiösen Sinne als Vater zu bezeichnen, wie Jesus das laut Matth. 23, 9 gefordert hat. Es ist ekelhaft, wie die Bosse der rkK den als Erlöser von einer von Verbrechern erfundenen Erbsünde behaupteten vorgeblichen Gottessohn verarschen!
     
    FreniIshtar gefällt das.
  5. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    6.200
    Wenn Sie unter Zölibat den perfekten Verzicht auf jegliche Sexualität verstehen, werden Sie recht haben.
     
    Jakob62 und FreniIshtar gefällt das.
  6. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    4.373
    Werbung:


    Ich habe noch kein Arschloch in der von dir beschriebenen Qualität kennengelernt, der katholischer Priester ist. Mir fehlen da die persönlichen Erfahrungen. Der chronische Hass auf katholische Priester sagt mehr über den Hassenden als über die katholische Kirche aus.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.837
    Dein Asperger Autismus verleitet dich zu solch unfassbarer logisch löchrigen Phrasendreschereien, denn Fakt ist, du kennst laut deiner Aussage keinen einzigen klerikalen Kinderschänder obwohl die katholische Kirche viele tausende Kinderschändungen und klerikale Kinderschänder eingesteht.
    Und tausende von der katholischen Kirche eingestandenen Kinderschändungen und deren Vertuschungen sagen sehr wohl etwas über ihren Zustand aus.
    Du kennst aber keinen einzigen Kritiker der Pfaffen Kinderschänder noch kennst du deren Motive, noch kannst du gesichertes über diese behaupten Ergo, und dies ist praktisch unwiderlegbar, dein Posting ist nichts als unfassbar unsachliches Geschwätz.

    Mache dich endlich einmal mit den bescheidensten Forderungen logischen Denkens bekannt, bevor du hier kindisch herum schwätzt.
     
    Frischling gefällt das.
  8. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    6.200
    Der Ausdruck gefällt mir: ;)Sie müssen halt das Menschenwerk von Sollvorschriften (Idee von Gott) für alle mit spekulativem Ausgang akzeptieren.
     
  9. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    1.348
    Die Forderung des Verheiratetseins der Menschen, die einer religiösen Gemeinde vorstehen wollen, stammt von Paulus. Die Forderung, niemand auf Erden im religiösen Sinne als Vater zu bezeichnen, stammt vom Namensgeber des Christentums:

    „Ihr sollt auch nicht jemanden auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, nämlich der im Himmel.“ (Matth. 23, 9)

    Ansonsten stehen die Bescheidenheitsanforderungen Jesus an die Verkünder SEINER Lehre in der Bibel und die Bosse der rkK in ihren protzigen Bischofspalästen pissen darauf in aller Öffentlichkeit genau so wie auf seine Armutsgebote und seine unmissverständliche Forderung, ALLEN Besitz mit der Armen zu teilen, wenn man der Ewigen Pein im Feuer entgehen wll.

    Du solltest aber nicht darauf bauen, dass ich die Verarscher des Christus hasse. Ich bedaure nur die Menschen, die auf deren Lügen hereingefallen sind und dadurch die rkK zum reichsten Scheinheiligenverein der Erde machten ;-)
     
    Ferenc gefällt das.
  10. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.837
    Auch die "Sollvorschriften" von "Gott" genau wie "Gott" selber sind Menschen Werk, nämlich Trickbetrugs und Herrsch Instrument schlauer und gieriger Arbeitsscheuer parasitärer Pfaffen.
    Nicht der Mensch ist das Ebenbild Gottes, sondern Gott, das Spiegelbild des gierigen parasitären Pfaffen, darum lassen sie ja auch "Gott" andauernd mit den Intuitionen eines eifernden Bassena Waschweibes, gegen alles was nicht an "Ihn" nämlich den Paffen glaubt, welcher hinter all dem Gott Hokuspokus steckt wettern.

    Der Pfaffe hat sich "Gott" nach seinem Ebenbilde geschaffen, und mit seinen, des Pfaffen Attributen und Bedürfnissen versehen.

    Ist ja alles nicht neu, schon die Altvorderen haben das gewusst:"Religion gilt dem gemeinen Manne als wahr, dem Weisen als falsch, und dem Herrschenden als nützlich"!
     
    Frischling gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden